Asterix und d' Wikinger



Start CHD: 13. April 2006
Start CHF: 12 avril 2006
            
Ein Film von Stefan Fjeldmark et/und Jesper Møller; d'après/nach les/den Comics von René Goscinny und Albert Uderzo
Drehbuch Jean-Luc Goossens
Stimmen Version française: Roger Carel (Asterix), Jacques Frantz (Obelix), Laurant Deutsch (Goudurix), Pierre Palmade (Cryptographe), Sarah Forestier (Abba) etc. Deutschweizer Fassung: Erick Vock (Asterix), Mike Müller (Obelix), Edward Piccin (Grautvornix), Daniel Buser (Doppelhelix), Sandra Studer (Vikea) u.a.
Produzent Natalie Altmann / M6 Studio, Mandarin SAS, 2d3D Animations
Musik Alexandre Azaria; "TOUS LES SECRETS" by Céline Dion a.m.
Altersfreigabe Genève & Vaud: 7 ans/7ans // BS, BL: 6 Jahre // ZH: 8 Jahre (in Begleitung der Eltern 6 Jahre)
Dauer 78 min.
1004.730
Inhalt

Ab sofort finden Sie alle detaillierten Infos, einen umfassenden Downloadbereich und vieles mehr rund um den Kinostart von "Asterix und d'Wikinger" unter www.asterix.ch!

Grautvornix, der Neffe von Majestix, besucht das uns wohlbekannte gallische Dorf. Asterix und Obelix sollen aus ihm einen richtigen Mann machen. Hinter dem arroganten Auftreten des Jugendlichen aus Lutetia steckt ein grosser Angsthase. Und die Schockbehandlung, der er unterzogen wird, scheint daran nicht viel zu ändern… Zur gleichen Zeit landen die Wikinger an Galliens Küste. Sie wollen einen wahren Meister der Angst finden, der ihnen das Fliegen beibringen soll. Denn Angst verleiht ja bekanntlich Flügel. Und da Grautvornix ein so grosser Angsthase ist, entführen sie ihn kurzerhand.

Asterix und Obelix wollen jedoch nicht zulassen, dass dem Neffen ihres Chefs ein Haar gekrümmt wird, und heften sich an die Fersen der Wikinger. Die Reise führt sie bis in den hohen Norden. Dort lernt ihr junger Schützling die wunderschöne und unwiderstehliche Abba kennen und erfährt, dass die Liebe manchmal das bewirkt, was nicht einmal das Training von Helden zustande brachte: ein furchtloser Mann zu werden…


Die Figuren

Asterix: Der Held der Abenteuer ist ein listiger kleiner Krieger, voll sprühender Intelligenz, dem alle gefährlichen Aufträge bedenkenlos anvertraut werden. Asterix schöpft seine übermenschliche Kraft aus dem Zaubertrank des Druiden Miraculix.
Obelix: Er ist der dickste Freund von Asterix. Seines Zeichens Lieferant für Hinkelsteine, grosser Liebhaber von Wildschweinen und wilden Raufereien, ist er stets bereit, alles stehen und liegen zu lassen, um mit Asterix ein neues Abenteuer zu erleben. In seiner Begleitung befindet sich Idefix, der einzige als umweltfreundlich bekannte Hund, der vor Verzweiflung aufheult, wenn man einen Baum fällt.
Majestix: Der Häuptling des Stammes ist ein majestätischer, mutiger, argwöhnischer alter Krieger, von seinen Leuten respektiert, von seinen Feinden gefürchtet. Majestix kennt nur eine Angst: dass ihm der Himmel auf den Kopf fallen könnte!
Grautvornix: Majestix’ Neffe ist schmal wie ein Zahnstocher und mutig wie ein Huhn. Ganz offensichtlich hat ihn das Stadtleben in Lutetia verweichlicht. Asterix und Obelix sollen aus ihm einen Mann machen. Während die sonderbaren Gewohnheiten und Vorlieben des Langhaarigen bei den gallischen Kriegern eher auf Unverständnis stossen, zeigen die Frauen des Dorfes reges Interesse an dem jungen Mann aus der modernen Grossstadt.
Abba: Die schöne Tochter des Wikingerhäuptlings Maulaf hat einen sehr eigenen Charakter. Sie weigert sich, die Rolle einer unterwürfigen Frau zu spielen. Und sie schreckt vor nichts zurück, wenn es darum geht, sich ins grösste Abenteuer zu stürzen, das ein Mensch erleben kann.
Maulaf: Der Anführer der Wikinger, ein grosser Krieger, glaubt, Angst verleihe Flügel. Er träumt davon, fliegen zu können und den Luftraum zu beherrschen. Hinter der harten Schale verbirgt sich ein liebevoller Vater, der alles für sein Töchterchen Abba tun würde. Aber es ist gar nicht so einfach, sie zu beschützen, denn ein Komplott bahnt sich an…
Vikea: Maulafs Frau und Abbas Mutter ist eine perfekte Hausfrau, die auf skandinavisches Design schwört. Immer wenn ihr Gatte von einem Beutezug heimkehrt, hofft sie, er bringe ihr etwas mit, um ihre Inneneinrichtung zu verschönern.
Cryptograf: Der Magier der Wikinger ist ein machiavellistischer Ränkeschmied. Denn er hofft, den Platz des Häuptlings Maulaf einzunehmen. Deshalb hat er einen ausgeklügelten Plan entwickelt, der nicht ohne Risiko ist…
Olaf: Cryptografs Sohn ist ebenso hühnenhaft wie dumm. Wenn er den Weltmeister der Angst gefangen nimmt, bekommt er Maulafs Tochter zur Frau, aber Olaf kapiert nicht ganz, weshalb.


Links

www.asterix-film.ch
www.asterix.ch
www.asterix.com
  imprimer cette page...

Mont-Blanc Distribution
11 Rue Robert-Céard
CH-1204 Genève

Tel. +41 (0)22 700 76 10
Fax +41 (0)22 700 76 11
E-Mail info@mont-blanc-distribution.ch

created by onelook
© copyright